Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Das Projekt’ Category

Nach einer längeren – vermeintlichen! 🙂 -Pause melden wir uns zurück und präsentieren stolz die Urkunde „DU BIST FUTURIST!“

sei ein futurist urkunde

Sie ist ausgestellt auf „Unser Glückshaus e.V.“, weil das aktuell unser „Arbeitstitel“ ist. Irgendwie doch schwierig, dem Kind den passenden Namen zu geben 😉  Aber das hat für die Jury nicht gezählt – die Inhalte haben überzeugt!

Mit frischer Motivation werden wir nun das Konzept ausarbeiten und euch in den nächsten Tagen präsentieren …

Advertisements

Read Full Post »

Wie bei einem großen Puzzle ergibt jedes weitere Teil, das „passt“, ein klareres Bild vom Ergebnis.

Heute fand ich bei Det einen Text von Albert Schweitzer, den ich mir gut auf einem Schild neben der Eingangstür der Schule vorstellen könnte:

Dazu fällt mir noch die letzte Strophe aus einem Lied von Bettina Wegener ein:

Grade, klare Menschen,
wär’n ein schönes Ziel,
Menschen ohne Rückgrat,
hab’n wir schon zuviel.

Read Full Post »

Es wird ein Haus geben … ein schönes, großes, einladendes Haus, idealerweise umgeben von einem Park. Ein Haus wie z.B. das Schloss Eller in Düsseldorf:

Foto: Wikipedia

Foto: privat


Wenn man das Haus betritt, fühlt man sich sofort herzlich empfangen … freundliche, helle Farben, einladende Sitzgelegenheiten, frische Blumen.

Im Haus herrscht eine fröhliche, betriebsame Stimmung. Man hört Kinderlachen, man sieht Kinder, die in Gespräche vertieft beieinander stehen. In einer Leseecke sitzen Kinder unterschiedlichen Alters, jedes in sein Buch vertieft … in einem Raum sitzen Kinder beisammen, die sich von einem Begleiter Algebra erklären lassen. In einem anderen Raum wird Englisch gelernt … auf dem Sportfeld findet ein Basketballturnier statt … an einigen Tischen werden Brettspiele gespielt … im Computerraum wird an Excel-Tabellen gebastelt, recherchiert, eine Powerpoint-Präsentation erstellt.

Die Gruppen, die sich gebildet haben, sind oft altersgemischt – was zählt, ist das gemeinsame Interesse an einem Thema. Was auffällt, ist der Eifer und die Begeisterung, mit der die Kinder lernen – denn sie lernen, weil SIE es wollen! 🙂

Was meint Ihr Herz dazu? Und was Ihr Verstand? 😉

Read Full Post »

Der gemeinnützige e.V. hat sich als die ideale Unternehmensform herausgestellt – nun gilt es, engagierte Gründungsmitglieder zu finden. Wie stelle ICH mir die vor?

Ich schaue in meinen Erfahrungsschatz als Gründungsmitglied und zweite Vorsitzende der Waldkobolde e.V. – persönliche Sympathie ist wichtig, gerade in der herausfordernden Gründungsphase. Aber ebenso wichtig ist es, dass man in eine gemeinsame Richtung geht, dass man „ähnlich tickt“ und dass sich jeder auf die Bereiche konzentriert, in denen die eigenen Talente liegen. Es muss feste Regeln geben, konkrete Absprachen und Konsequenzen bei Nichteinhaltung … und als „Amtssprache“ sollte KLARTEXT gesprochen werden! 😉

Wo findet man solche Menschen? Zum Beispiel bei XING – eine Business-Community, deren Regionalgruppe Rhein-Ruhr mehr als 10.000 Menschen beinhaltet! Mal sehen, was für Reaktionen auf meinen Aufruf erfolgen 😉

Read Full Post »

Rückblickend auf den Lebenslauf zeigt sich „der rote Faden“ 🙂 … so hab ich in meinem Ausbildungsberuf zur Datenverarbeitungskauffrau viel über das „EVA-Prinzip“ gelernt. Und mich später auf den Bereich „Datenbank“ spezialisiert …

Was damals für den Bereich „Computer“ galt, gilt heute vielmehr für’s Gehirn 😉 Und da fordert uns die heutige Zeit vor allem beim Bereich „Eingabe“ heraus – was für eine immense Datenflut auf uns einstürmt, allein die Datenmenge des WWW  wächst in rasanter Geschwindigkeit, und es wird immer wichtiger und herausfordernder, Filter zu setzen … sich VORHER zu überlegen, was genau man sucht / wissen will … und sich auch auf dieses zu beschränken. Denn – diese Daten wollen auch verarbeitet werden … um dann im Idealfall auch eine produktive Ausgabe zu ermöglichen! 🙂

Ich trickse meinen „inneren Schweinehund“ gerne aus … der möchte nämlich „endlos aufnehmen“ (alles wichtig, ich könnte was Entscheidendes verpassen! 😉 ). ICH möchte aber den „Verarbeitungsanteil“ erhöhen und nun der Ausgabe die größte Aufmerksamkeit widmen!

DAHER … hier im Blog eine Dokumentation über die einzelnen Schritte der Projektentwicklung … über die aktuelle Entwicklung, Planungen, Erfahrungen, Herausforderungen, Umentscheidungen, Lernschritte. Ich bin mir sicher, dass ich damit inspirieren kann … 😉

Read Full Post »